gb

Tiere 01 Tiere 02

Streifen-Gnus


Streifengnus (Connochaetes) - so benannt wegen ihrer dunklen Streifen auf Hals und Flanken - leben in den offenen Savannen Südafrikas. Sie sind gesellig und man sieht sie meist in Gruppen von 20 bis 40 Tieren, zuweilen auch in grösseren Herden. Die Herde besteht meist aus Kühen und Kälbern und wird von einem Leitbullen angeführt. Daneben gibt es Herden, die aus Junggesellenbullen bestehen.

Tgnus1

Tgnu

Streifengnus äsen, wenn es kühl ist, also am frühen Morgen und späten Nachmittag. Während der wärmeren Tageszeit sieht man sie meist passiv unter schattigen Bäumen stehen.

Zur Paarungszeit nehmen die Bullen ein Territorium ein, das energisch verteidigt wird. Kühe gebähren nach achteinhalb Monaten Tragzeit ein bis zwei Kälber, die sofort laufen können. Die Lebenserwartung des Streifengnus beträgt 15 bis 20 Jahre.

Wildparks: Kruger Park, Karoo Park, Mkuzi Reserve, Umfolozi Reserve. Besonders zahlreich sind sie im Kgalagadi Transfrontier Park in der Kalahari und in Etoscha.

 

 

planban