gb

Sport 01 Sport 02 Sport 03 Sport 04 Sport 05 Sport 06

Bafana Bafana und der Fußball in Südafrika

Fußball ist der mit Abstand beliebteste Sport der Schwarzen. In allen Townships Südafrikas wird am Sonntag Fußball gespielt, und jeder junge Mann träumt davon, bald ein großer Star bei "Bafana Bafana", der südafrikanischen National-Mannschaft, zu sein.

"Bafana Bafana" - es bedeutet "The Boys" in Zulu - ist der ganze Stolz der Nation. Die National-Mannschaft wird derzeit von dem brasilianischen Nationaltrainer Carlos Alberto Parreira gecoacht. Kapitän ist Aaron Mokoena. Die noch junge Mannschaft wurde 1992 gegründet, und viele der Nationalspieler spielen heute in europäischen Klubs.

patrickvuvu
bafana_bafana

Seit dem Ende der Apartheid und der Wiederaufnahme in die FIFA konnten sich die Südafrikaner zweimal für die Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft qualifizieren (1998 und 2002), leider nicht bei der letzten WM in Deutschland. 1996 gewann Bafana Bafana die "African Cup of Nations" Meisterschaft. In den Folgejahren war die Mannschaft dann vom Pech verfolgt. In den "African Cup of Nations" Wettbewerben schied Bafana sowohl 2004 als auch 2006 bereits in der ersten Runde aus.

Die Nachwuchsmannschaft von Bafana heißt "Amaglug-glug" - sie umfasst die unter 23-jährigen Spieler und wird von Südafrikas Petrochemie-Riesen SASOL gesponsert, daher der lustige Name.


Foto oben: Bafana Bafana.
Links: Die "Vuvuzela" ist das Markenzeichen südafrikanischen Fußballs und wichtigstes Werkzeug seiner Fans. Die Trompete aus Plastik ist durchdringend laut und klingt ein wenig wie das Trompeten eines Elefanten. Das Wort stammt aus der Zulu Sprache. Die Vuvuzela war das Kriegshorn, mit dem zum Angriff geblasen wurde.


South African Tourism 2010 Football TV Advert

planban