gb

St. Francis Bay

francis4Eine knappe Autostunde westlich von Port Elizabeth liegt - an der Mündung des Kromme Flusses - der schmucke Ferienort St. Francis Bay. Das Dorf ist eine architektonische Einmaligkeit in Südafrika, da nahezu alle Häuser reetgedeckt sind, mit Ausnahme des im mediterranen Stil gebauten Hafenviertels.

St. Francis Bay gilt als Wassersportparadies und ist besonders bei südafrikanischen Familien beliebt. Der weisssandige Strand bietet hervorragende Bedingungen für das Wellenreiten. Während der Walsaison - August bis Oktober - kann man in der Bucht von St. Francis Wale beobachten. Auch Delfine werden häufig gesichtet. Viele Ferienhäuser liegen an einem der zahlreichen Kanäle, von wo aus man per Motorboot den Kromme Fluss befahren kann. Der Hafen ist Zentrum des Tintenfisch-Fangs und ausserdem beliebter Ausgangspunkt für Hochsee-Angeltörns.

francis3Links: Der Leuchtturm am Cape St. Francis. Rechts oben: "The Canals", ein weitverzweigtes Kanalnetz gibt dem Ort einen Hauch von Venedig. Links unten: Sunset am Kromme River. Rechts unten: Port St. Francis, im Hintergrund Fischkutter der Calamari-Flotte.
francis1
Rund 10 Kilometer südlich von St. Francis Bay liegt das Cape St. Francis mit seinem "Seal Point Lighthouse". Diesen markanten und sehr gut erhaltenen Leuchturm kann man besichtigen. Er wurde im Jahre 1878 errichtet, nachdem vielen Schiffen die Riffe vor dem Kap zum Verhängnis geworden waren.

Am Naturreservat am Cape St Francis kann man herrlich durch die Fynbos Landschaft wandern oder auf den Klippen herumklettern und die gewaltigen Brandungswellen bestaunen. Auch die Pinguin Rettungsstation ist für Besucher offen und lohnt einen Besuch.

francis2
St. Francis Bay bietet zahlreiche gute Hotels, B&Bs, Gästehäuser und Restaurants. Für den Golfenthusiasten steht ein exzellenter 18-Loch Golfplatz inmitten des Ortes zur Verfügung.

Detaillierte Reisetipps auf der St Francis Bay INFO Seite.
planban