gb

Ndumo Game Reserve in KwaZulu-Natal


fevertreesDas Ndumo Game Reserve liegt - westlich des Tembe Elephant Parks - an der Grenze zu Mozambique und ist damit das entlegenste Naturreservat in KwaZulu-Natal. Die grosse landschaftliche Schönheit des 10000 Hektar grossen Parks macht einen Besuch dennoch lohnenswert. Die Flüsse Usutho im Norden und Pongola im Osten sorgen für umfangreiche Feuchtgebiete, Seen und Pfannen, malerisch gesäumt von Feigenbäumen und den auffällig gelben Fieberbäumen, die man früher irrtümlicherweise als Verursacher der Malaria ansah. Zwischen den Feuchtgebieten erstreckt sich hauptsächlich Grassland, sandiges Akazien-Buschland und Wald.

ndumohike

Links oben: Gelbe Fieberbäume in Ndumo. Links unten: Geführte Wildnis-Wanderung. Rechts oben: Nyamithi Pan mit Flusspferden. Rechts unten: Gabelracke.
ndumo1

In den Seen und Sümpfen leben große Populationen von Nilpferden und Krokodilen. Außerdem gibt es Büffel, Giraffen, Breit- und Spitzmaul-Nashörner, Impalas, Nyalas und viele weitere Antilopen-Arten.


lilacbreastedrollerHerausragend ist der Vogelreichtum in Ndumo. Über 420 Arten wurden hier registriert, darunter auch Vögel aus dem tropischen ostafrikanischen Raum, mehrere Eisvogel-Arten, seltene Palmengeier, Fischeulen sowie eine Vielzahl von Wasservögeln.

Weite Teile des Parks können mit dem eigenen Auto erkundet werden. Es gibt mehrere bequeme Unterstände für die Beobachtung des Wilds. Die Parkverwaltung bietet auch Pirschfahrten im offenen Landrover sowie Wildnis-Wanderungen unter Leitung von kundigen Wildhütern an. Übernachtungsmöglichkeiten bestehen im Ndumo Rest Camp im östlichen Teil des Parks, wo es sowohl Chalets als auch einen Zeltplatz gibt.

Detaillierte Besucher-Informationen und Unterkunft: INFO Seite
planban