gb

Gesellschaft 01 Gesellschaft 02 Gesellschaft 03

Die südafrikanische Gesellschaft und ihre Probleme

Bevölkerung
Südafrika möchte eine "Regenbogennation" sein, eine bunte Gesellschaft aus verschiedenen Ethnien, die friedlich und harmonisch zusammenleben. Doch es gibt noch tiefe Gräben. Mehr

Sprachen
Während zu Zeiten der Apartheid nur Englisch und Afrikaans die Amtssprachen in Südafrika waren, so verfolgt das Land seit dem Ende der Rassentrennung eine multi-linguale Sprachenpolitik. Mehr

Religion
So multikulturell und bunt die südafrikanische Gesellschaft ist, so vielfältig sind auch die religiösen Konfessionen in Südafrika. Die meisten Südafrikaner gehören einer unabhängigen schwarzen Kirche an. Mehr

Armut
Ein großer Teil der stetig wachsenden schwarzen Bevölkerungsmehrheit in Südafrika lebt in bitterer Armut. Die große Diskrepanz zwischen Arm und Reich sorgt auch in Zukunft für sozialen Sprengstoff. Mehr

Housing
Die Wohnungsnot - in Südafrika "Housing Problem"  genannt - gehört zu den schwersten und teuersten Bürden des Landes. Mehr

Kriminalität
Diese "Informal Settlements" rings um die Städte sind eine Brutstätte für Kriminalität und Gewalt, zumal hier auch viele illegale Einwanderer aus anderen Ländern Afrikas leben. Mehr

Bildungssystem
Südafrikas Bevölkerung ist untergebildet. Dieses zweifellos schwere "Erbe" aus der Apartheidszeit erklärt nicht die gravierenden Probleme im heutigen Bildungssystem. Südafrika investiert zu wenig in das Bildungssystem. Mehr

Gesundheitswesen
Die medizinische Versorgung in Südafrika hat an Qualität eingebüßt. In den staatlichen Krankenhäusern fehlt es an Ausrüstung und an Personal. Der private Gesundheitssektor ist demgegenüber gut entwickelt. Mehr

HIV/AIDS
Südafrika hat ein AIDS-Problem von katastrophalem Ausmaß. Ursache ist mangelnde Aufklärung und die schwache Stellung der südafrikanischen Frau in der Familie. Mehr

planban