gb

Jeffreys Bay

jeffrey3Der kleine Ferien- und Badeort  Jeffreys Bay - rund 50 Kilometer westlich von Port Elizabeth gelegen - ist Südafrikas beliebtestes Wellenreiter-Paradies und gilt als einer der 10 besten Surf-Spots der Welt. Besonders zwischen Juni und August herrscht hier ein hektisches Treiben. Surfer aus der ganzen Welt strömen dann scharenweise nach Jeffreys Bay, um - trotz des eher kalten Wassers - die bis zu drei Meter hohen Wellen und 800 Meter langen "Super Tubes" zu erleben. Im Juli findet alljährlich das Billabong Pro Surfing Festival statt, zu dem sich trifft, wer im Surfsport Rang und Namen hat. Der sonst eher schlichte und etwas verschlafene Ort platzt zu dieser Zeit aus allen Nähten, und Unterkunft findet dann in Jeffreys Bay nur, wer außergewöhnliches Glück hat.

jeffrey1
jeffrey2
Jeffreys Bay hat auch ansonsten für den Sport- und Wassersport-begeisterten Aktiv-Urlauber allerlei Unterhaltsames zu bieten, von Schnorcheln- und Tauchen, Kanufahren, Wal- und Delfinbeobachtung, Segeln, Golf, Sandboarding, Abseiling bis hin zu Bungee Jumping und Heissluftballon-Fahrten.

Bemerkenswert ist das Jeffrey's Bay Shell Museum im Ortszentrum. Hier kann man viele Hundert verschiedene Muschelarten bewundern. Sie stammen zum Teil von dem sehr muschelreichen Strand des Ortes, sowie aus anderen Teilen der Welt.

Detaillierte Reisetipps auf der Jeffreys Bay INFO Seite.


Links oben: Die Tubes in Jeffreys Bay sind weltberühmt. Links unten: Strand von Jeffreys Bay. Rechts: Muscheln im Shell Museum.
planban