gb

Tiere 01 Tiere 02

Erdmännchen / Surikate

Surikaten (Suricata suricatta), auch "Erdmännchen" genannt, gehören zur Familie der Mungos. Sie werden manchmal mit den Erdhörnchen verwechselt. Doch schon durch ihren kurzen, dünnen Schwanz sind sie eindeutig identifizierbar. Man findet sie in offenem Gelände, vorzugsweise in den Trockensavannen von Südafrika.

Erdmännchen leben in verzweigten Erdhöhlen in Gruppen von 10 bis 20 Tieren. Sie sind meist ständig in Bewegung und nicht so leicht zu fotografieren. Doch oft sieht man auch eine ganze Gruppe von Erdmännchen vor ihrem Bau sitzen, die Gesichter der Sonne zugewandt. Da die Jungtiere durch Raubvögel und Schlangen sehr gefährdet sind, werden die Höhleneingänge ständig von jeweils einem Tier bewacht, solange die anderen Gruppenmitglieder auf Nahrungssuche sind
.

Surikaten
Manguste

Wildparks: Erdmännchen sind typische Kalahari Bewohner. Am besten kann man sie im Kgalagadi Transfrontier Park beobachten. sie kommen jedoch auch in anderen Parks vor, zum Beispiel Addo Elephant NP und vielen weiteren Parks.



BBC Wildlife Video

planban